Grüner leben. Gesünder leben

Grüner leben. Gesünder leben

Zamioculcas / Glücksfeder

Zamioculcas / Glücksfeder ist ein echtes Kraftpaket. Trendy, stylisch und absolut pflegeleicht.

Die Geschichte von Zamioculcas

Zamioculcas zamiifolia gehört zur Familie der Araceae, der Aronstabgewächse. Zamioculcas ist eine ausdauernde Pflanze mit gefiederten Blättern, die 40 bis 60 cm lang werden. An den kräftigen Stielen sitzen glatte, glänzend dunkelgrüne Blätter. Die Pflanze kommt in Zimmerkultur fast nie zur Blüte, nur wenn sie sehr vernachlässigt wird, ist die Blüte Teil ihrer Überlebenstechnik. Dann bilden sich an der Basis der Pflanze Kelche, die einen Kolben mit kleinen unscheinbaren Blüten umgeben.

Die Glücksfeder gehört erst seit 1996 zum gängigen Zimmerpflanzensortiment und hat keine historische Symbolik. Angesichts ihrer Unverwüstlichkeit kann man sie mit Schlagwörtern wie „Stärke“, „Überlebenskünstlerin“ und „Durchsetzungsvermögen“ beschreiben.

Herkunft

Die natürliche Umgebung von Zamioculcas ist felsiger Boden im Flachland oder der Gebirgsfuß in Ostafrika. Zamioculcas kommt in Ländern wie Kenia, Simbabwe, Tansania, Malawi und Sansibar vor. Ihre Kultur als Zimmerpflanze ist ambitionierten niederländischen Gärtnern zu verdanken, die die Pflanze Mitte der 90er Jahre entdeckten und das Potenzial zur Verwendung als gute Zimmerpflanze erkannten. Die Kultur selbst ist nicht sehr kompliziert, braucht aber Zeit: Die Pflanze wächst sehr langsam. Für Zamioculcas als Zimmerpflanze haben die Produzenten Techniken entwickelt, um innerhalb eines angemessenen Zeitraums gute Pflanzen liefern zu können. Dazu nutzen sie eine warme und feuchte Umgebung.

Pflegetipps

Quelle und Foto: pflanzenfreude.de

Techauer Blumenwerkstatt

Rohlsdorfer Weg 59
23689 Techau

Telefon: 04504 6170

E-Mail: blumen-maren@t-online.de

Blumenbestellungen

Blumenbestellungen können Sie jederzeit aufgeben unter der Telefonnummer

04504 - 61 70

Öffnungszeiten